Basilika Santa Maria Novella mit Tablet Multimedia-Führer

Basilika Santa Maria Novella mit Tablet Multimedia-Führer

Der faszinierende Komplex von Santa Maria Novella ist eine Oase der Ruhe, die viele sehenswerte Kunstwerke birgt.

Unvergleichliche Schätze ...

Das von Giotto gemalte Kruzifix, das Kruzifix von Brunelleschi und die von Masaccio aus Holz geschnitzte Heilige Dreifaltigkeit würden ausreichen, um den Ruhm der Kirche Santa Maria Novella zu etablieren, aber die Kirche hat auch viele andere Kunstwerke - Gemälde und Skulpturen, aber auch Architektur, wie die schöne, von Leon Battista Alberti entworfene Fassade belegt.

Zu Ihrem Rundgang gehören das städtische Museum von Santa Maria Novella (Kreuzgang der Toten, grünes Kloster, Kapelle der Spanier, Ubriachi Kapelle und Refektorium) und der Teil des Komplexes, der von Opera di Santa Maria Novella verwaltet wird (Basilika und Avelli-Friedhof).

 

> An einigen Tagen pro Monat (an den meisten Sonntagen und religiösen Feiertagen) steht Besuchern der prächtige große Kreuzgang offen, der heute zur Scuola Marescialli e Brigadieri dei Carabinieri (Militärpolizei-Schule) gehört.

> Die Zahl der eingelassenen Besucher wird in Zusammenhang mit den Voraus-Reservierungen aus Gründen der Sicherheit geregelt.

> Die Mietgebühr des Tablet Multimedia-Führers ist in Ihrer Buchung inbegriffen.

 

ÖFFNUNGSZEITEN:

> Von Montag bis Donnerstag und Samstag ganzjährig geöffnet: 09.00 bis 17.00 Uhr

> Freitags während des ganzen Jahres: 11.00 - 17.30 Uhr

> Sonn- und Feiertage:

Juli bis September: 12.00-17.00 Uhr

Oktober bis Juni: 13.00-16.00 Uhr

Bitte beachten Sie:

  • Feiertage - Öffnungszeiten richten sich nach dem Wochentag
  • Tage vor einem Feiertag - Öffnungszeiten wie am Samstag geregelt
  • Religiöse Feiertage - Öffnungszeiten wie am Sonntag geregelt

Letzter Einlass 45 Minuten vor Schließung

 

VORSCHRIFTEN - die Besucher der Basilika Santa Maria Novella werden gebeten, die folgenden Regeln zu beachten:

  • Es ist verboten zu rauchen
  • Keine Speisen oder Getränke erlaubt
  • Besucher werden gebeten, sich respektvoll und angemessen zu verhalten
  • Bitte die Stille wahren
  • Bitte tragen Sie angemessene Kleidung (keine Shorts, Miniröcke, nackte Arme oder Beine)
  • Bitte lassen Sie Regenschirme oder Objekte, die Kunstwerke beschädigen könnten, am Eingang zurück
  • Die Nutzung von Mobiltelefonen ist im Inneren der Kirche verboten
  • Haustiere sind nicht erlaubt
  • Lassen Sie keine Taschen, Gepäck oder persönliche Gegenstände in der Kirche
  • Überschreiten Sie nicht den Schutzabstand
  • Bitte die Kunstwerke im Gebäude nicht berühren
  • Bitte zeigen Sie den Mitarbeitern und allen Anwesenden gegenüber Respekt
  • Bitte beaufsichtigen Sie Kinder, Menschen mit Behinderungen, ältere Menschen oder teilautonome Personen, für die Sie verantwortlich sind
  • Fotografieren und Videos sind nicht erlaubt. Für Fotografie, Film und für alle Arten von Wiedergabe sowohl aus Studien- oder Arbeitsgründen als auch aus rein persönlichen Gründen kontaktieren Sie bitte die Präfektur Florenz um einen Antrag zu stellen.

 

Bitte beachten Sie: die Basilika Santa Maria Novella kann jederzeit ohne vorherige Ankündigung für Messen, Konzerte und Sonderveranstaltungen geschlossen werden.

 

Tablet Multimedia-Führer für die Basilika Santa Maria Novella

Ihr Tablet Multimedia-Führer zeichnet die Geschichte des Komplexes von Santa Maria Novella, mit Texten und Audio und mit einer Fotogalerie, die umfassende Analysen liefert. Der Tablet Multimedia-Führer konzentriert sich auf Meisterwerke, beginnend mit den wichtigen Kruzifixen von Giotto, Masaccio und Brunelleschi. Die Zyklen von Andrea di Bonaiuto, Domenico Ghirlandaio und Filippino Lippi, die berühmten Grabmale und feinen Kunstwerke von Andrea Cavalcanti und Sandro Botticelli werden erklärt. Die Multimedia Erzählung macht die künstlerische, politische und religiöse Einheit lebendig, die aus dem Dominikanerkloster eine der außergewöhnlichsten Sehenswürdigkeiten in Florenz macht.

Der Tablet Multimedia-Führer ist in 5 Sprachen verfügbar: Englisch, Italienisch, Französisch, Deutsch und Spanisch.

Dauer: 45 Minuten.

Erste Vermietung um 09.00 Uhr, letzte Vermietung um 15.30 Uhr.

 

STORNIERUNGEN: Sobald Ihrer Reservierung ein Bestätigungscode zugeordnet wurde, können wir bei Stornierungen die Kosten für nicht genutzte Tickets zurückerstatten, auch bei Nichterscheinen, abzüglich einer Servicegebühr (Reservierungsgebühr und Online-Buchungsgebühr).

Sparen Sie Zeit bei der Bestellung: Fügen Sie Ihrem Warenkorb Tickets für alle von Ihnen erwünschten Museen und Dienstleistungen zu, füllen Sie dann das Formular aus und senden Sie Ihre Bestellung. Bitte lesen Sie die Bedingungen sorgfältig vor dem Absenden Ihrer Bestellung.

BITTE BEACHTEN: Unmittelbar nach dem Absenden der Bestellung erhalten Sie eine E-mail mit der Zusammenfassung Ihrer Bestellung sowie eine zweite E-Mail zur Bestätigung Ihrer erfolgreichen Zahlung. Eine Bestätigung per E-Mail mit Links zu den Gutscheinen wird Ihnen einen Werktag nachdem Sie Ihre Bestellung aufgeben haben gesendet (Montagnachmittag für Bestellungen am Freitag und am Wochenende). Bitte stellen Sie sicher, dass Ihr Anti-Spam-Filter nicht die automatischen E-Mails von [email protected] blockiert.

Das von Giotto gemalte Kruzifix, das Kruzifix von Brunelleschi und die von Masaccio aus Holz geschnitzte Heilige Dreifaltigkeit würden ausreichen, um den Ruhm der Kirche Santa Maria Novella zu etablieren, aber die Kirche hat auch viele andere Kunstwerke - Gemälde und Skulpturen, aber auch Architektur, wie die schöne, von Leon Battista Alberti entworfene Fassade belegt.

 

DIE HAUPTWERKE

Die Heilige Dreifaltigkeit von Masaccio (1425-1426): das Fresko, das 1570 von Giorgio Vasari mit einem steinernen Altar und mit dem Altar der Jungfrau des Rosenkranzes abgedeckt worden war, wurde während der Restaurierung der Kirche im 19. Jahrhundert gefunden, von der Wand abgelöst und auf der Innenseite der Fassade platziert. 1952 wurde die Darstellung des Skeletts, die ursprünglich unter der Dreifaltigkeit von Masaccio war, unter dem Putz entdeckt und restauriert. Das Bild des Skeletts trägt die Inschrift „Ich war einst, was du bist und was ich bin, wirst Du werden" - die Worte, die Jesus zu Gott dem Vater im Ostergebet vor seinem Tod sprach.

Kruzifix von Giotto (1288 – 1289): wunderschön restauriert im Jahr 2000, wurde das Gemälde des Kreuzes wieder in der Mitte der Basilika platziert. Hier ist das Thema der Passion im von der Franziskaner-Schule inspirierten „Christus als Leidensmann” dargestellt. Es ist das Bild des Leibes Christi, in dem Augenblick dargestellt, in dem ihn das Leben verlässt, symbolisiert durch das Blut, das aus seinen Verletzungen sprudelt. Hier liegt die außergewöhnliche Schönheit im Realismus der Darstellung, in der im Gegensatz zur idealisierenden byzantinischen Kunst der sterbende Christus auf natürliche Weise wiedergegeben wird.

Kruzifix von Brunelleschi (1410 – 1415): nach dem Kruzifix von Giotto überarbeitete Brunelleschi die Figur Christi am Kreuz als Skulptur. Durch Hinzufügen einer leichten Drehung nach links schuf er Raum um die Figur. Dieser führt den Betrachter halbkreisförmig um das Kruzifix herum, wenn er es vollständig zu sehen wünscht. Die Arbeit zeichnet sich durch eine sorgfältige Untersuchung der Anatomie und der Proportionen aus, sodass das Wesentliche hervorgehoben wird (inspiriert durch die Kunst des Altertums), was die erhabene Würde und Harmonie des Werkes unterstreicht. Christus ist mehr idealisiert und maßvoll, und die mathematische Perfektion der Formen, die an den idealen Vitruvianischen Menschen erinnern, ist auch ein Echo der göttlichen Perfektion des Objekts.

Tornabuoni Kapelle (Cappella Maggiore): der Jungfrau Maria gewidmet, wurde die Kapelle von der Familie Ricci eingerichtet und mit Fresken von Orcagna Mitte des 14. Jahrhunderts verziert. Die Fresken hatten bereits nach einem Jahrhundert ernsthaften Schaden erlitten, als sie durch einen Brand im Jahre 1357 beschädigt wurden. Die sichtbaren Fresken sind heute die von Ghirlandaio erstellten. Im Auftrag der Familie Tornabuoni, der neuen Patrone der Kapelle, ausgeführt, zeigen die Fresken Szenen aus dem Leben der Jungfrau Maria, die Apokryphen Evangelien, Johannes den Täufer und die vier Evangelisten. Ghirlandaio hatte die Hilfe vieler anderer Künstler, darunter die des jungen Michelangelo für einen kurzen Zeitraum. Zeitgenössische Persönlichkeiten sind dargestellt, insbesondere die Tornabuoni-Familie, aber auch Künstler, Schriftsteller und Philosophen.

Die Basilika: Die Marmorfassade der Basilika Santa Maria Novella ist eine der wichtigsten der florentinischen Renaissance, obwohl sie in früheren Zeiten begonnen wurde. Sie ist erst im Jahre 1920 fertiggestellt worden. Alberti setzte dem gotischen Unterbau eine moderne Lösung auf, um so die Elemente mit denen des neuen Stils zu harmonisieren.

Filippo Strozzi-Kapelle: sie verdankt ihren Ruhm den Fresken von Filippino Lippi. Dieser Zyklus, der um 1480 begonnen und um 1502 fertiggestellt wurde, vollendete das Schaffen des Künstlers. Der Freskenzyklus zeigt Geschichten der Leben des Apostels Philipp und Johannes des Evangelisten - Philipp, um den Namen des Mäzens zu ehren und Johannes in Hommage an den früheren Patron der Kapelle.

Gondi-Kapelle: die Kapelle ist dem heiligen Lukas gewidmet und wurde von Fra Ranieri, alias „der Grieche" im Jahre 1264 gebaut. Der Dominikaner Kardinal Latino Malabranca legte den Grundstein für den Bau der Basilika hier am 18. Oktober 1279, am Festtag des Heiligen Lukas. Die Kapelle gehörte der Familie Scali von 1319 bis 1503 und dann der Familie Gondi, die Giuliano da Sangallo mit der Renovierung der Kapelle beauftragte. 1571 – 72 beschlossen die Mönche, das kostbare Kruzifix von Brunelleschi in diese Kapelle zu bringen, wo es seitdem zu sehen ist.

Gaddi Kapelle: die Kapelle ist dem Heiligen Hieronymus, Schutzpatron der Familie Gaddi, gewidmet. Der Bau ist von Giovanni Antonio Dosio, einem Schüler Michelangelos, der dem Stil seines Meisters folgte. Die kostbaren Marmorskulpturen, die die Kapelle schmücken, wurden im 16. Jahrhundert aus Rom gestohlen.

Kapelle der Strozzi aus Mantua: Erbaut zwischen 1340 und 1350 dank der Großzügigkeit des mantuanischen Zweiges der Familie Strozzi zu Ehren des heiligen Thomas von Aquin, wurde die Kapelle später von Nardo di Cione, einem Bruder von Andrea Orcagna ausgemalt. An den Wänden sind die Königreiche des Himmels, nach der Vision von Dantes Göttlicher Komödie strukturiert, dargestellt.

 

DAS MUSEUM

Zum Museum gehören die ersten beiden Kreuzgänge des Klosters, die Spanische Kapelle und der weite Bereich des Refektoriums.

Am bekanntesten ist der so genannte grüne Kreuzgang, der seinen Namen der Hauptfarbe der bemerkenswerten Gemäldeserie mit Geschichten der Genesis verdankt, die ihn auf drei der vier Seiten schmückt. Sie stammt aus der ersten Hälfte des 15. Jahrhunderts und wurde von Paolo Uccello gemalt. Berühmte Szenen wie die Erbsünde und die Sintflut sind Teil des Zyklus.

Auf der gleichen Seite des grünen Kreuzgangs, im Anschluss an den Klosterkapitelsaal aus dem 14. Jahrhundert befindet sich die Spanische Kapelle. Diese war 1566 an die hispanische Gemeinschaft abgetreten worden war, welche Eleonora von Toledo, der Frau von Cosimo I de’ Medici, nach Florenz gefolgt war. Der Raum wird durch einen komplexen Freskenzyklus von Andrea di Bonaiuto (1365 – 1367) geschmückt, der das aktive und kontemplative Ordensleben der Dominikaner sowie eine allegorische Feier des Sieges der katholischen Kirche gegen die Häresie darstellt.

Der grüne Kreuzgang führt zur Kapelle des Adelsgeschlechts der Ubriachi und zum großen Refektorium des angrenzenden Klosters, mit einer spektakulären Freske von Alessandro Allori (1584 – 1597) und einem großen Gemälde vom selben Künstler, das letzte Abendmahl. Beide überlagern sich mit Resten der ursprünglichen Fresken vom Ende des 14. Jahrhunderts. In beiden Räumen sind Gemälde aus verschiedenen Teilen des monumentalen Komplexes zu sehen, einschließlich eines seltenen Altarbildes, welches von Bernardo Daddi signiert und datiert ist. Eine große Auswahl an Möbeln und Gewändern gehört auch zum historischen Schatz der Basilika.

Vollpreis-Tickets

 

Ermäßigungen:

  • Kinder von 12 bis 18 Jahre alt

 

Freier Eintritt:

  • Bewohner der Stadt Florenz
  • Kinder bis zum Alter von 11 Jahren
  • Besucher mit Behinderungen und ihre Begleiter
  • Mitglieder der religiösen Orden oder Gemeinden und Diözesanklerus
  • Führer von Schulgruppen oder Gruppen (1 freier Eintritt pro 15 Gruppenmitglieder)
  • Reiseführer
  • Mitglieder des ICOM, ICOMOS und ICCROM
  • Journalisten

WARNUNG:Ohne Vorlage des ausgedruckten Gutscheins oder Ticket kann der Eintritt verweigert werden. Eine Kopie des Bestellformulars oder der Ausdruck der Bestätigungs-E-Mail gibt nicht das Recht, eingelassen zu werden. Es gibt keine Ausnahmen zu dieser Regel.
technische Organisation MUS.E Musei / Eventi Firenze Provided by MUS.E Musei / Eventi Firenze
Jetzt buchen
ab 4.43€
1. Wählen Sie ein Datum
Preisdetails Brauchen Sie Hilfe?
San Marco Museum Florenz
firenze
ab € 5.00