Kombiticket Römisches Nationalmuseum

Kombiticket Römisches Nationalmuseum

Drei Tage lang Zugang zur weltweit größten Sammlung griechisch-römischer Kunst!

Entdecken Sie das Rom der Antike!

Auf mehrere Gebäude verteilt - einschließlich Palazzo Massimo, Palazzo Altemps, die Balbi Krypta und die Thermen des Diokletian - bewahrt das Römische Nationalmuseum die weltweit größte Sammlung griechisch-römischer Kunst. Ihr Kombiticket ist acht Tage lang gültig und gibt Ihnen Zugang zu allen zugehörigen Museen.

 

Palazzo Massimo:

Adresse: Largo di Villa Peretti, Rom

> Antike römische Skulptur (Zeit der Republik, Kaiserreich und spätrömisches Reich)

> Mosaiken, Gemälde, Schmuck

> Numismatik: die weltweit wichtigste Sammlung römischer Münzen

 

Palazzo Altemps:

Adresse: Piazza di Sant'Apollinare 46, Rom

> Ausstellung zur Geschichte des Sammelns

> ­Die berühmte Boncompagni-Ludovisi Skulpturensammlung

> Ägyptische Sammlung (Skulpturen der östlichen Gottheiten)

> Das historische private Theater, heute für Wechselausstellungen genutzt

> Kirche von Sant' Aniceto

 

Balbi Krypta:

Adresse: Via Delle Botteghe Oscure 31, Ecke Via M. Caetani, Rom

> Ausstellung „Archäologie und Geschichte einer urbanen Landschaft"

> Die Sammlungen des ehemaligen Kircherian Museums

> Gorga und Betti Sammlungen

> Numismatisches Material aus den Gnecchi-Sammlungen und aus der Sammlung von Victor Emmanuel III von Savoyen

> Sammlungen vom Forum Romanum

> Museum des Palazzo Venezia

> Das kommunale Antiquarium von Rom, insbesondere Fresken, die im Jahre 1960 aus der Kirche Santa Maria in Via Lata entfernt wurden.

> Ausstellung „Rom von der Antike bis ins Mittelalter"

 

Thermen des Diokletian:

Adresse: Viale Enrico De Nicola 79, Rom

> Kreuzgang und Kirche Santa Maria dei Angeli von Michelangelo

> Haupthalle der Bäder

> Aula des Isidor (ehemalige Kapelle)

> Vor- und Frühgeschichte und ­epigrafische Abteilung

> Achteckige Aula

 

 

Öffnungszeiten:

9 Uhr bis 19 Uhr 45 (24. und 31. Dezember von 9 Uhr bis 17 Uhr).

Montags (außer Ostermontag und während der Woche des kulturellen Erbes), 1. Januar, 1. Mai und 24. Dezember geschlossen.

Kasse schließt eine Stunde vor Schließung des Museums.

 

Reservierungen müssen mindestens einen (1) Tag im Voraus vorgenommen werden.

WICHTIGER HINWEIS: Die Zeit auf dem Bestellformular zeigt den Beginn der Gültigkeit Ihres Tickets und das Datum, an dem Sie Ihr tatsächliches Ticket abholen müssen. Sie erhalten Ihr tatsächliches Ticket im Austausch für den Gutschein, den Sie von uns erhalten, sobald Ihre Buchung bestätigt worden ist.

Stornierungen:

Sobald Ihrer Bestellung nach der Buchung ein Bestätigungs-Code zugewiesen wurde, erstatten wir die Kosten für nicht verwendete Tickets (für Stornierungen und Nichterscheinen) abzüglich einer Bearbeitungsgebühr (Reservierung und Buchungsgebühr).

Sparen Sie Zeit bei der Bestellung: Fügen Sie Ihrem Warenkorb Tickets für alle von Ihnen erwünschten Museen und Dienstleistungen zu, füllen Sie dann das Formular aus und senden Sie Ihre Bestellung.

BITTE BEACHTEN: Unmittelbar nach dem Absenden der Bestellung erhalten Sie eine E-mail mit der Zusammenfassung Ihrer Bestellung sowie eine zweite E-Mail zur Bestätigung Ihrer erfolgreichen Zahlung. Eine Bestätigung per E-Mail mit Links zu den Gutscheinen wird Ihnen einen Werktag nachdem Sie Ihre Bestellung aufgeben haben gesendet (Montagnachmittag für Bestellungen am Freitag und am Wochenende). Bitte stellen Sie sicher, dass Ihr Anti-Spam-Filter nicht die automatischen E-Mails von [email protected] blockiert.

Das Römische Nationalmuseum

Das Römische Nationalmuseum bewahrt die weltweit größte Sammlung griechisch-römischer Kunst. Es ist auf mehrere Gebäude verteilt - Palazzo Massimo, Palazzo Altemps, die Balbi Krypta und die Thermen des Diokletian.

 
Palazzo Massimo

Auf den drei Etagen des Palazzo Massimo ist eine der weltweit besten Münzsammlungen ausgestellt, sowie auch antike römische Skulpturen, Mosaike, Gemälde und Schmuck.

Der Palast wurde 1883 bis 1887 von Camillo ­Pistrucci für Kardinal (und Prinz) Massimiliano Massimo im Renaissance Stil erbaut, um eine Jesuitenschule zu beherbergen. Im 2. Weltkrieg wurde das Gebäude als Lazarett genutzt. Nach dem Krieg wurde es den Jesuiten zurückgegeben, die es nur wenige Jahre später verließen. Die italienische Regierung erwarb den Palast im Jahre 1981 und verwandelte ihn in ein Museum. Seit 1998 ist Palazzo Massimo Sitz des Römischen Nationalmuseums.

Die Münzsammlung veranschaulicht die Geschichte der römischen Währung von den Anfängen bis zu ihrer Funktion in der Neuzeit. In antiken Grabstätten Roms und seiner Vororte entdeckter Schmuck illustriert die Geschichte und Entwicklung der Mode im Römischen Reich. Die Mumie eines acht Jahre alten Mädchens, die einzige bekannte römische Mumie, in einem Grab an der Via Cassia gefunden, ist auch ausgestellt.



Im ersten und zweiten Stock des Palastes befindet sich die Antikensammlung, die viele Beispiele der römischen Kunst aus dem spätrepublikanischen Zeitalter bis zum Ende des Römischen Reiches enthält, sowie auch mehrere original griechische Werke, die bei Ausgrabungen in den Gärten von Sallust im Nordwesten der Stadt entdeckt wurden.

Das Erdgeschoss umfasst eine reichhaltige Sammlung von Porträtplastik, Mosaiken, Inschriften und dekorativen Skulpturen, und dokumentiert die Zeit nach der griechischen Eroberung und die Entwicklung des römischen Staates von Republik zu mediterranem Kaiserreich.

Die Skulpturensammlung setzt sich auf der ersten Etage fort. Kaiser Caligulas Bronze-Verzierungen befinden sich ebenfalls auf dieser Etage.

Im zweiten Stock ist eine beeindruckende Sammlung von Mosaiken und Gemälden aus antiken Villen zu sehen, darunter schöne Fresken und Stuckarbeiten aus einer römischen Villa, die auf dem Gelände der Villa Farnesina gefunden wurde. Die Kammer mit Tonnengewölbe, die Fresken aus einem unterirdischen Raum der Villa Livia in Prima Porta enthält, ist hier auch ausgestellt. Diese gehören zu den am besten erhaltenen Darstellungen eines antiken römischen Gartens. Die Villa gehörte Livia Drusilla, die auch als Livia Augusta bekannt ist, geliebte Frau und Beraterin des Kaisers Augustus Caesar.

 
Palazzo Altemps

Der Palazzo Altemps ist eines der interessantesten Beispiele der Renaissance-Architektur in Rom. Seit 1997 gehört er zum Museumskomplex des Römischen Nationalmuseums.

Der Palast beherbergt Skulpturen der Renaissance- und Barockzeit wie die berühmte Boncompagni Ludovisi Sammlung, die reiche Sammlung von Asdrubale und Ciriaco Mattei aus dem 16. Jahrhundert und die eigentliche Sammlung Altemps. Diese Sammlungen enthalten bemerkenswerte Kunstwerke, wie die Geburt der Venus, die zur Sammlung Ludovisi gehört und vermutlich aus dem fünften Jahrhundert vor Christus stammt.

Die Skulpturen der Gottheiten des Ostens, die zur ägyptischen Sammlung gehören, sind in einem Raum ausgestellt. Zum Palast gehört außerdem auch das historische und kürzlich renovierte ­Goldoni-Theater, das für Konferenzen genutzt wird. Es ist auch möglich, die Kirche von Sant' Aniceto, deren Bau wurde von Giovanni Angelo Altemps 1603 in Auftrag gegeben wurde, zu besichtigen. Sant' Aniceto ist eine der reichsten Kirchen von Rom und beherbergt eine große Anzahl von Reliquien sowie die Gewänder des heiligen Aniceto, der einer der ersten Päpste war.

 
Die Krypta Balbi

Ursprünglich war die Krypta Balbi ein großer Hof, der zum Theater gehörte, das Lucio Cornelio Balbo für Augustus am Ende des ersten Jahrhunderts nach Christus erbauen ließ. Heute illustriert die Krypta Balbi die Entwicklung der römischen Gesellschaft und des Stadtbildes von der Antike bis zur Neuzeit. Zwanzig Jahre Ausgrabungsaktivität haben eine Reihe von Umbauten und diverse Verwendungen der Struktur offenbart.

Aus den Ausgrabungen auf dem Gelände gewonnene Artefakte wie Keramik-Objekte und Werkzeug sind hier ausgestellt, sowie Teile der Sammlungen des Römischen Nationalmuseums. Einige an der Ausgrabungsstelle in der Nähe des Theaters gefundene Objekte sind der Öffentlichkeit erst vor Kurzem zugänglich gemacht worden. Es ist auch möglich, den Keller, wo man die eigentliche Krypta und die historischen Schichten der Gebäudestruktur sehen kann, zu besichtigen.

 
Die Thermen des Diokletian

Die Thermen des Diokletian wurden im 3. Jahrhundert nach Christus gebaut und sind seit 1889 der historische Sitz des Römischen Nationalmuseums.

Fast ein Jahrhundert nachdem Caracalla den Römern sein gigantisches Bad gegeben hatte, bemühte sich Kaiser Diokletian seinen kaiserlichen Vorgänger mit der größten und schönsten Badeanstalt die die Welt je gesehen hatte in den Schatten zu stellen. Der Bau begann im Jahr 298 nach Christus und wurde im Jahr 305 abgeschlossen. Am Bau waren über 500 Sklaven beteiligt.

Diese Thermen spielten eine wichtige Rolle im sozialen Leben der Römer - mehr als nur ein Ort zum Baden waren sie ein Ort der Begegnungen, ein kulturelles Zentrum. Mit ihren vielen unterschiedlich temperierten Wasserbecken, beheizten Marmor Toiletten, getrennten Bereichen für Männer und Frauen, Dampfbädern, Gärten, Gaststätten, Sporthallen, Kunstgalerien, Bibliotheken und Hörsälen, konnten die Thermen bis zu 3.000 Personen Platz bieten. Im Inneren der Anlage gab es offene Exedra (die vielleicht für Konferenzräume und öffentliche Lesungen genutzt wurden), breite rechteckige Räume (Bibliotheken) und runde Räume in den West- und Südecken der Anlage, die später in die Kirche San Bernardo alle Terme und in ein Restaurant mit einer Arena umgewandelt wurden.

Ein Teil der Bäder wurde 1561 von Michelangelo in die Kirche Santa Maria degli Angeli umgestaltet. Den Boden, der zum Altar führt, schmückt eine original-römische Sonnenuhr und die eigentliche Kirchenstruktur ist allein ihrer Größe und eleganten Proportionen wegen atemberaubend. Italienische Staatsbeerdigungen finden in der Regel hier statt, und während der Weihnachtszeit und zu Ostern sind oft Konzerte zu hören.

Die Diokletiansthermen beherbergen eine Sammlung von Grabkunstwerken, wie z.B. Sarkophage und Dekorationen aus der Zeit des Aurelian (ca. 270 nach Christus). Die Bäder haben auch einen für temporäre Ausstellungen genutzten Teil.

Ein wichtiger Teil der Thermen des Diokletian ist die achteckige Halle an der Südwestecke des Hauptgebäudes. Sie enthält den Lyzeum Apollo (Kopie einer Skulptur des Praxiteles) und die Aphrodite von Kyrene, die in Kyrene, Libyen entdeckt wurde. Beide Skulpturen stammen aus dem 2. Jahrhundert n.Chr.

>>> 8. März 2017: Anlässlich des Internationalen Frauentags bieten staatliche Museen und Orte der Kultur Frauen freien Eintritt. <<<

 

Nur Vollpreis-Tickets. Ermäßigte Tickets können nur direkt im Museum erworben werden.

 

BITTE BEACHTEN SIE: Der Eintrittspreis kommt wie folgt zustande:

> Kosten für das Ticket + Ausstellung 7,00 €
> Händler Vorverkaufsgebühr 0,60 €
> Online-Buchungsgebühr 3,40 €

 

WARNUNG:Ohne Vorlage des ausgedruckten Gutscheins oder Ticket kann der Eintritt verweigert werden. Eine Kopie des Bestellformulars oder der Ausdruck der Bestätigungs-E-Mail gibt nicht das Recht, eingelassen zu werden. Es gibt keine Ausnahmen zu dieser Regel.
technische Organisation Società Cooperativa Culture - Roma Provided by Società Cooperativa Culture - Roma
Jetzt buchen
ab 4.00€
1. Wählen Sie ein Datum
Preisdetails Brauchen Sie Hilfe?