Accademia Venedig

Accademia Venedig

Buchen Sie Ihre Tickets für Venedigs Accademia im Voraus und vermeiden Sie so die Warteschlangen!

Venezianische Schätze sondergleichen!

Entdecken Sie die reiche Sammlung venezianischer Malerei bis zum 18. Jahrhundert sowie einige hervorragende Beispiele aus dem byzantinischen und gotischen 14. Jahrhundert bis zu den Künstlern der Renaissance. Beispiellose Werke von Bellini, Carpaccio, Giorgione, Veronese, Tintoretto, und Tizian bis Gianbattista Tiepolo sind zu sehen, sowie auch die Vedutisti des achtzehnten Jahrhunderts – Canaletto, Guardi, Bellotto, und Longhi.

* Lust, Kultur und Spaß zu verbinden? Gehen Sie an den Warteschlangen vor Venedigs Accademia und vor dem Hard Rock Café vorbei! Wir haben bemerkt, wie sehr das Hard Rock Café bei reisenden Familien und jüngerem Publikum beliebt ist. Auch wenn es vielleicht ungewöhnlich scheint, wir finden, die Accademia und das Hard Rock Café passen zusammen. Und so können Sie ab sofort die Warteschlangen an der Accademia hinter sich lassen und ein fantastisches Mittagessen (oder Abendessen) in Venedigs Hard Rock Café geniessen! Mit unserem Ticket in der Hand werden Sie am ersten freien Tisch sitzen.

Reservierungen müssen mindestens einen Tag im Voraus vorgenommen werden.

AUDIOFÜHRUNGEN:

Wählen Sie Ihr „Audioführung“ bei der Bestellung, und Ihr Besuch wird diesen Service einschliessen.

Audioführer stehen auf Italienisch, Englisch, Französisch, Deutsch, Japanisch, und Spanisch zur Verfügung.

Diese Reservierung wird über eine von Vivaticket genehmigte Agentur gehandhabt. Vivatticket ist offizieller Lizenznehmer der Museen Venedigs.

Sparen Sie Zeit bei der Bestellung: Fügen Sie Ihrem Warenkorb Tickets für alle von Ihnen erwünschten Museen und Dienstleistungen zu, füllen Sie dann das Formular aus und senden Sie Ihre Bestellung.

BITTE BEACHTEN: Unmittelbar nach dem Absenden der Bestellung erhalten Sie eine E-mail mit der Zusammenfassung Ihrer Bestellung sowie eine zweite E-Mail zur Bestätigung Ihrer erfolgreichen Zahlung. Eine Bestätigung per E-Mail mit Links zu den Gutscheinen wird Ihnen einen Werktag nachdem Sie Ihre Bestellung aufgeben haben gesendet (Montagnachmittag für Bestellungen am Freitag und am Wochenende). Bitte stellen Sie sicher, dass Ihr Anti-Spam-Filter nicht die automatischen E-Mails von [email protected] blockiert.

WICHTIGER HINWEIS: Der Besuchszeitpunkt, den Sie auf dem Bestellformular wählen, ist der von Ihnen bevorzugte. Das Museum oder die Sehenswürdigkeit wird den nächsten verfügbaren Besuchszeitpunkt automatisch bestätigen – dieser Zeitpunkt kann zu jeder Zeit innerhalb der Öffnungszeiten des von Ihnen gewählten Datums liegen, wenn der von Ihnen bevorzugte Zeitpunkt nicht mehr verfügbar sein sollte.

Stornierung: Nachdem bestätigt wurde, kann ein Besuch nicht geändert werden oder "annulliert.

Keine Erstattung möglich für eine Stornierung weniger als 8 Tage vor dem Besuch, und für Nichterscheinen.

WIE MAN DORTHIN KOMMT:

Die Accademia ist auf dem Campo della Carità im Stadtteil Dorsoduro (Hausnummer 1050), in Venedig, gleich neben der Accademia-Brücke. Das Museum ist vom Bahnhof oder von Piazzale Roma aus (Busbahnhof und Parkplätze) zu Fuß erreichbar (ca. 25/30 Minuten) oder mit dem Vaporetto (Fahrpläne und Linien www.actv.it).

Mit dem Zug

Vor dem Bahnhof Venezia Santa Lucia nehmen Sie das Vaporetto Linie 1 oder Linie 2 und steigen an der Haltestelle „Accademia“ aus (von der Haltestelle zu Fuß zum Museum: 1 Minute). Sie können auch die Linie 2 oder Linie 5.1 nehmen, und an der Haltestelle „Zattere“ aussteigen (von der Haltestelle zu Fuß zum Museum: 5 Minuten).

Mit dem Auto

> Parkplatz an der Piazzale Roma - nehmen Sie das Vaporetto Linie 1 oder Linie 2 und steigen Sie an der Haltestelle „Accademia“ aus (von der Haltestelle zu Fuß zum Museum: 1 Minute). Sie können auch die Linie 2 oder Linie 5.1 nehmen, und an der Haltestelle „Zattere“ aussteigen (von der Haltestelle zu Fuß zum Museum: 5 Minuten).

> Parken am Tronchetto – Nehmen Sie Linie 2 oder Linie 5.1, und steigen Sie an der Haltestelle „Zattere“ aus (von der Haltestelle zu Fuß zum Museum: 5 Minuten).

> Vom Lido di Venezia: Von der Bootsanlegestelle „SM Elisabetta” nehmen Sie die Linie 1 bis zur Haltestelle „Accademia“ (von der Haltestelle zu Fuß zum Museum: 1 Minute) oder Linie 5.2 oder Linie 6, Haltestelle „Zattere“ (von der Haltestelle zu Fuß zum Museum: 5 Minuten).

Mit dem Flugzeug

>Mit dem Bus vom Flughafen Venedig Marco Polo nach Venedig Zentrum: Sie kommen am „Piazzale Roma“ an (Endhaltestelle): Linie 5 ACTV Bus oder ATVO Air Terminal (Fahrplan des Shuttles www.atvo.it). Am Piazzale Roma, nehmen Sie das Vaporetto Linie 1 oder Linie 2 und steigen Sie an der Haltestelle „Accademia“ aus (von der Haltestelle zu Fuß zum Museum: 1 Minute). Sie können auch die Linie 2 oder Linie 5.1 nehmen, und an der Haltestelle „Zattere“ aussteigen (von der Haltestelle zu Fuß zum Museum: 5 Minuten).

>Mit dem Wasserbus/Boot vom Flughafen Venedig Marco Polo nach Venedig Zentrum: Venedig kann mit der orangenen Linie der Alilaguna erreicht werden (www.alilaguna.it). Vom Flughafen nehmen Sie die orangene Line Richtung San Marco und steigen Sie an der „S. Marco (Giardinetti)“ Haltestelle aus (zu Fuß zum Museum: 15/20 Minuten oder Umstieg auf Linie 1 oder Linie 2 bis zur Haltestelle „Accademia“). Sie können auch die blaue Linie der Alilaguna vom Flughafen Richtung Marittima nehmen, Haltestelle „Zattere“ (von der Haltestelle zu Fuß zum Museum: 5 Minuten).

Die Galerien der Accademia beherbergen eine der bedeutendsten Sammlungen venezianischer Malerei des 14. bis 18. Jahrhunderts. Unter den ausgestellten Gemälden befinden sich Meisterwerke von Bellini, Giorgione, Carpaccio, Tizian, Tintoretto, Veronese, und Tiepolo.

Im Jahre 1750 vom venezianischen Senat als Schule für Malerei, Skulptur, und Architektur in Venedig gegründet war die Schule eine der ersten Akademien für Studium und Entwicklung der Kunstrestauration und hatte ihren Sitz an der Fonteghetto della Farina in San Marco.

Im Jahre 1807 befahl die napoleonische Besatzungsmacht die Umbenennung der Accademia zur Accademia Reale di Belle Arti und verlegte die Sammlung in die jetzigen Räumlichkeiten, in den von Andrea Palladio erbauten Gebäudekomplex der alten Kirche von Santa Maria della Carità, dem Kloster der ehemaligen Bruderschaft der Canonici Lateranensi und der Scuola Grande della Carità.

Nach der Unterdrückung der religiösen Gemeinden und öffentlichen venezianischen Magistraturen wurde eine große Menge Kunstwerke beschlagnahmt. Eine Auswahl von Meisterwerken wurde nach Paris geschickt, um im Louvre gezeigt zu werden.

In Venedig wurden viele Gemälde der örtlichen Schule des 14. bis 18. Jahrhunderts durch die Accademia vor Dispersion und Verkauf gerettet und zu einer Lehrsammlung für junge Künstler gemacht. Um den Künstlern einen systematischen Überblick über die italienische Kunst zu geben, bemühte sich die Accademia, Werke aus den wichtigsten italienischen Schulen zu kaufen - später jedoch wurde beschlossen, regionalen Werken den Vorzug zu geben.

Am 5. November 1807 eröffnete die neue Schule, und am 10. August 1817 wurde die Accademia-Galerie der Gemälde der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Der erste Kern der Sammlungen wurden durch Werke aus der alten Akademie, ausgewählte Gemälde der Scuola della Carità und der Farsetti Gipsskulpturensammlung gebildet. Weitere Bilder wurden von Frankreich zurückgewonnen, während andere aus venezianischen Kirchen wie San Giobbe entnommen wurden. Das Museum erweiterte seine Sammlung kontinuierlich mit privaten Spenden und Neuerwerbungen bedeutender Werke.

Ein Renovierungsprojekt begann 1819 und wurde 1856 fertig gestellt: Zwei große Säle, die durch vier Marmorsäulen unterteilt werden, wurden auf der linken Seite des Klosters errichtet. Das Kloster wurde im Jahre 1830 erweitert und die Carità-Embleme der Fassade wurden durch Accademia-Symbole ersetzt. Der große Saal des Erdgeschosses wurde geteilt, um einen separaten, von der Schule unabhängigen Eingang für die Galerie zu schaffen.

Eine radikale Neuordnung der Galerien wurde im Jahr 1895 vorgenommen. Werke der Künstler des 19. Jahrhunderts wurden entfernt, und die Arbeiten wurden chronologisch geordnet. Die Gemälde des 15. Jahrhunderts wurden gruppiert, und polygonale Ausstellungsräume wurden für einige Gemälde-Zyklen geschaffen, um die Erfahrung der bildlichen Kontinuität zu ermöglichen. Im Jahre 1906 wurden die Galerien unabhängig von der Schule und der Akademie.

Zwischen 1945 und 1948 wurden ausgewählte Gemälde von ihren nicht-originalen Rahmen befreit. Das Reorganisationsprojekt dauerte bis zum Ende der 1950er Jahre.

Die Verbindung zwischen der Accademia und Venedig ist tief, da viele wichtige Werke aus Kirchen, Schulen und öffentlichen Magistraturen hier erhalten werden. In einigen Fällen sind die gezeigten Arbeiten die einzigen noch erhaltenen Zeugnisse der Kirchen, die während der napoleonischen Zeit zerstört wurden. Einige der berühmtesten Gemälde sind Teil der Sammlung dank der Großzügigkeit privater Sammler.

Vollpreis Tickets

Ermäßigungen:


  • EU-Bürger im Alter von 18 bis 25
  • Verbeamtete Lehrer an staatlichen Schulen

 

WICHTIGE INFORMATION:

  • Buchungsgebühren und Tarife für eventuelle vorübergehende Ausstellungen sind für jede Art von Ticket und für Tage, an denen ausnahmsweise freier Eintritt gewährt wird, fällig.
  • Bitte beachten Sie, dass Sie einen gültigen Ausweis bei Betreten des Museums vorzeigen müssen.

WARNUNG:Ohne Vorlage des ausgedruckten Gutscheins oder Ticket kann der Eintritt verweigert werden. Eine Kopie des Bestellformulars oder der Ausdruck der Bestätigungs-E-Mail gibt nicht das Recht, eingelassen zu werden. Es gibt keine Ausnahmen zu dieser Regel.
technische Organisation Weekend a Firenze in collaborazione con Charta Srl Provided by Weekend a Firenze in collaborazione con Charta Srl
Jetzt buchen
ab 5.70€
1. Wählen Sie ein Datum
Preisdetails Brauchen Sie Hilfe?