Villa Bardini

Erbaut 1641, auf einem Hügel mit Blick auf den Arno und Florenz gelegen - Villa Bardini ist das ideale Ausflugsziel für den anspruchsvollen Besucher von Florenz.

Übersicht

Besichtigen Sie die Villa Bardini - erbaut in 1641, und herrlich positioniert auf einem Hügel mit Blick auf den Fluss Arno und Florenz. Das Pietro Annigoni Museum zeigt die Privatsammlung des italienischen Malers, der unter anderem für seine Porträts von Queen Elizabeth II und den amerikanischen Präsidenten John F. Kennedy und Lyndon B. Johnson berühmt ist.

Der Eingang in die Villa Bardini ist an der Costa San Giorgio 2, Florenz.

Das Ticket bietet Zugang zu allen Museen und temporären Ausstellungen innerhalb der Villa.

Zugänglichkeit: Die Villa ist eine barrierefreies Gelände, das mit Aufzug und Rampen ausgestattet ist.

 

Die Villa beherbergt:

  • Museum Pietro Annigoni
  • Temporäre Ausstellungen in der Villa (MoBa)
  • Toskanische Gartenbaugesellschaft
  • Bardini Restaurant und Terrasse

 

Reservierungen müssen mindestens 1 Tag im Voraus erfolgen.

 

Villa Bardini

Villa Bardini

Villa Bardini liegt wenige Schritte vom Pitti Palast auf einem Hügel mit Blick auf den Fluss Arno und Florenz. Die Villa wurde 1641 auf den Fundamenten eines mittelalterlichen Gebäudes vom Architekten Gherardo Silvani (1579-1675) für seinen Freund Francesco Manadori (1577-1656) erbaut, daher der Name der Villa Manadora. Die Lage der Villa führte zu ihrem anderen Namen: Villa Belvedere.

Die Villa Belvedere gehörte später der Familie Cambiagi und, im frühen 19. Jahrhundert, auch Luigi Le Blanc und seinem Sohn Giacomo. 1839, nach der Vereinigung des gesamten Eigentums, ging die Villa an die Familie Mozzi, dann an die Familie Carolath von Beuthen nach 1880. Die Villa kam schließlich in den Besitz des Florentiner Antikenhändlers Stefano Bardini im Jahre 1913.

Der ursprüngliche Kern der Villa hatte eine einfache Struktur, mit einer rechteckigen Fläche von reduzierten Ausmaßen (10 x 25 Meter). Die Villa hatte drei Stockwerke unterschiedlicher Höhe, darunter ein Penthouse mit einer Reihe von runden Öffnungen. Das Gebäude war Gegenstand weiterer Ergänzungen im 19. Jahrhundert. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts wurde die Villa von Stefano Bardini, dessen Familie viele Jahre hier lebte, um eine Etage gehoben.

Nach dem Tod des Sohnes von Stefano Bardini, Ugo, im Jahre 1965, kam es zu einem langen Erbschaftsstreit, der 1996 endete. Im Jahr 2000 ging die Villa and die Stiftung der Cassa di Risparmio di Firenze, welche durch die Fondazione Parchi Monumenti Bardini e Peyron eine fast fünfjährige Restaurierung des Komplexes begann. Villa Bardini öffnete schließlich der Öffentlichkeit ihre Türen im Jahre 2008. Die Villa beherbergt Museen wie das Museum Pietro Annigoni, sowie temporäre Kunstausstellungen und die Bibliothek der toskanischen Gartenbaugesellschaft. Die Villa ist auch die Heimat des Moba Ausstellungsareals, des Bardini Restaurants und der Terrasse mit spektakulärer Aussicht auf Florenz.

 

Annigoni Museum

Das monografische Museum, das sich dem Werk von Pietro Annigoni (1910-1988), einem italienischen Maler von Porträts und Fresken, widmet, eröffnete seine Dauerausstellung in der malerischen Kulisse der Villa Bardini im Jahre 2008.

Geboren 1910 in Mailand, wurde Annigoni in Florenz ausgebildet und zu einem der bedeutendsten Maler der Nachkriegszeit in Italien. Dem Einfluss des Porträts der italienischen Renaissance treu, gewann seine Arbeit weltweiten Ruhm, als er das Porträt der Königin Elisabeth II 1956 malte, neben den Porträts von Papst Johannes Paul XXIII, den amerikanischen Präsidenten John F. Kennedy und Lyndon B. Johnson, dem Schah und der Kaiserin von Iran, Prinzessin Margaret und anderen Mitgliedern des britischen Königshauses.

Entdecken Sie eine Auswahl von Werken aus verschiedenen Epochen, Techniken und Themen, die der Sammlung des Künstlers angehören. Seine Werke bezeugen die lange und fruchtbare kreative Laufbahn eines einzigartigen Künstler des 20. Jahrhunderts.

Nebst "Archiv" für die wertvollen künstlerischen Arbeiten des Meisters fungiert das Museum auch als Zentrum für temporäre Ausstellungen, die sich auf die Arbeit von Annigoni und generell auf die historische Periode der Jahrhundertwende des 19. und 20. Jahrhunderts beziehen.

 

Dies sollten Sie vor der Buchung wissen

BITTE BEACHTEN: Unmittelbar nach dem Absenden der Bestellung erhalten Sie zwei E-Mails. Die erste enthält die Zusammenfassung Ihrer Bestellung (diese erhalten Sie sofort, nachdem Sie die Bestellung getätigt haben), die zweite E-Mail Bestätigung die erfolgreiche Zahlung (diese erhalten Sie einen Werktag nach der Bestellung gemacht haben). Um diese beiden E-Mails zu erhalten, stellen Sie bitte sicher, dass Sie Ihre E-Mail-Adresse korrekt eingeben und dass Spam- oder Antivirusfilter nicht die E-Mails von unserer [email protected] Adresse blockieren. Besondere Aufmerksamkeit bitte von Nutzern von AOL, Comcast und sbcglobal.net.

WICHTIGER HINWEIS: Das Museum oder die Sehenswürdigkeit wird den nächsten verfügbaren Besuchszeitpunkt automatisch bestätigen – dieser Zeitpunkt kann zu jeder Zeit innerhalb der Öffnungszeiten des von Ihnen gewählten Datums liegen, wenn der von Ihnen bevorzugte Zeitpunkt nicht mehr verfügbar sein sollte.

Öffnungszeiten:

  • Dienstag bis Sonntag von 10.00 bis 19.00 Uhr
  • Montag Ruhetag
  • Die Kasse schließt eine Stunde vor der Schließung der Villa.
  • STORNIERUNGEN

    Sobald Ihrer Reservierung ein Bestätigungscode zugeordnet wurde, können wir bei Stornierungen die Kosten für nicht genutzte Tickets zurückerstatten, auch bei Nichterscheinen, abzüglich einer Servicegebühr (Reservierungsgebühr und Onlinebuchungsgebühr).

    Wie man dahin kommt

    • Vom Flughafen Amerigo Vespucci: Shuttle "Vola in Bus" zum Bahnhof Santa Maria Novella, Florenz
    • Parken: Bahnhof Santa Maria Novella
    • Mit dem Bus vom Bahnhof Santa Maria Novella:
    • Linie 23 (Haltestelle: Lungarno Torrigiani, Piazza dei Mozzi)
    • Elektrischer Bus D (Haltestelle: Torrigiani)
    • Fussweg vom Bahnhof Santa Maria Novella: ca. 15 Minuten

    Preisdetails

    Zeitplan

    Share this Service