Private Führung römisches Nationalmuseum Rom

Entdecken Sie Palazzo Massimo, die Thermen des Diokletian und Santa Maria degli Angeli, teils von Michelangelo entworfen.

Übersicht

Entdecken Sie das Römische Nationalmuseum und seine Schätze – folgen Sie Ihrem erfahrenen Führer auf diesem zweistündigen Rundgang durch eines der weniger bekannten Museen Roms. Ihre Route beinhaltet den Palazzo Massimo, die Thermen des Diokletian und die Kirche Santa Maria Degli Angeli, die teilweise von Michelangelo entworfen wurde.

Ihre Führung wird von einem Experten in Geschichte oder Kunstgeschichte, Archäologie oder Architektur geleitet, der ihnen die Schätze des Römischen Nationalmuseums näher bringen wird.

 

> Führung auf Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch oder Portugiesisch - mit vielen weiteren Sprachen auf Anfrage

> ­Die Führung beginnt am Palazzo Massimo

> Dauer: 2 Stunden

> Führung stündlich von 9.00 Uhr bis 17.00 Uhr, von Dienstag bis Sonntag

> Führung muss mindestens 2 Wochen im Voraus reserviert ­werden

Eintrittskarten für das Nationalmuseum Rom sind nicht enthalten; Sie können sie hier reservieren.

Route

Palazzo Massimo wurde am Ende des 19. Jahrhunderts als Teil einer Jesuitenschule erbaut. Heute ist er einer der vier Ausstellungsorte des Römischen Nationalmuseums – mit den Thermen des Diokletian, Palazzo Altemps, und der Krypta Balbi.

Exponate sind auf vier Etagen des Palastes verteilt. Im Erdgeschoss ist die numismatische Abteilung mit einer der umfassendsten Sammlungen der Welt. Faszinierende Beispiele der Münzprägung und Exponate, die Währungssysteme von ihrem Ursprung im 8. Jahrhundert v. Chr. bis zur Einführung des Euro illustrieren. Zur Abteilung gehören auch mehrere Edelsteine und Schmuck aus der Sammlung des Hauses Savoyen.

Die Goldschmiede-Abteilung enthält auch Elemente, die die Grabsitten illustrieren. Das Mädchen von Grottarossa, die mumifizierten Überreste eines Kindes, das mit seiner Puppe gefunden wurde, sind hier zu sehen. Die anderen drei Etagen beherbergen verschiedene Kunstwerke, die ein breites Spektrum der klassischen Skulptur darstellen. Dazu gehören eine Statue des Augustus, verschiedene römische Kopien griechischer Statuen, wie z.B. der berühmte Diskuswerfer, ein schlafender Hermaphrodit, die badende Venus und eine Statue des Apollo, Kopie einer griechischen Statue des Phidias aus dem 5. Jahrhundert v. Chr. Auch interessante Bronzen sind hier ausgestellt.

Die Ausstellungsräume des letzten Stocks sind einer reichen Sammlung von Fresken und Mosaiken gewidmet, darunter befinden sich die der Villa Livia und der Villa Farnesina. Zusammen reflektieren diese Exponate – von verschiedenen Fundorten rund um die Stadt Rom – die Themen und Stile vom 1. Jahrhundert vor Christus zum 4. Jahrhundert nach Christus. Zu den interessantesten Ausstellungsobjekten gehört eine Marmor Einlegearbeit, die den Sonnengott darstellt.

Die Thermen des Diokletian beheimaten das Museum für Epigrafik, welches Manuskripte zu verschiedenen Themen aus dem 8. Jahrhundert v. Chr. zum 4. Jahrhundert nach Christus sammelt und bewahrt. Der prächtige Bau der Bäder - die größten des antiken Roms - wurde zwischen 298 und 306 n. Chr. errichtet. Neben den traditionellen Wasserbecken mit verschiedenen Temperaturen (Caldarium, Frigidarium und Tepidarium) umfassten die Bäder auch eine zentrale Basilika, ein Freibad und viele weitere Räume mit verschiedenen Nutzungen. Ein Teil des Bäder-Bereiches wird von der Kirche Santa Maria degli Angeli e dei Martiri eingenommen. Papst Pius IV, der die Bäder in eine Art Basilika mit angeschlossenem Kloster verwandeln wollte, beauftragte Michelangelo 1561 mit dem Entwurf. 1889 wurden die Bäder Sitz des Nationalmuseums für das antike Rom.

Im von Michelangelo erbauten Kloster Santa Maria degli Angeli sind etwa 400 Skulpturen ausgestellt, dis das gesamte Spektrum der künstlerischen Stile des antiken Rom illustrieren. Die Galerien des Kreuzgangs sind einer Ausstellung über prähistorische Bevölkerungen der Region Latium aus der späten Bronzezeit und der Eisenzeit (12. bis 7. Jahrhundert v. Chr.) gewidmet, sowie der Entwicklung ihrer Kulturen, mit besonderem Bezug auf Rom. Die epigrafische Abteilung entstand in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts und wurde komplett restauriert. Diese Ausstellung zeigt die Entstehung und Verbreitung der lateinischen Sprache durch verschiedene Schriftstücke sowie eine Gruppe von Texten zur Entwicklung der römischen Gesellschaft über den gesamten Zeitraum.

Interessantes Detail — der Name Termini für Roms Hauptbahnhof ist eine Erinnerung an die Nähe der Diokletiansthermen (Terme), einst die größte Badeanlage der antiken Welt.

Dies sollten Sie vor der Buchung wissen

BITTE BEACHTEN: Unmittelbar nach dem Absenden der Bestellung erhalten Sie zwei E-Mails. Die erste enthält die Zusammenfassung Ihrer Bestellung (diese erhalten Sie sofort, nachdem Sie die Bestellung getätigt haben), die zweite E-Mail Bestätigung die erfolgreiche Zahlung (diese erhalten Sie einen Werktag nach der Bestellung gemacht haben). Um diese beiden E-Mails zu erhalten, stellen Sie bitte sicher, dass Sie Ihre E-Mail-Adresse korrekt eingeben und dass Spam- oder Antivirusfilter nicht die E-Mails von unserer [email protected] Adresse blockieren. Besondere Aufmerksamkeit bitte von Nutzern von AOL, Comcast und sbcglobal.net.

WICHTIGER HINWEIS: Das Museum oder die Sehenswürdigkeit wird den nächsten verfügbaren Besuchszeitpunkt automatisch bestätigen – dieser Zeitpunkt kann zu jeder Zeit innerhalb der Öffnungszeiten des von Ihnen gewählten Datums liegen, wenn der von Ihnen bevorzugte Zeitpunkt nicht mehr verfügbar sein sollte.

STORNIERUNGEN

  • Stornierungen von Ausflügen/Führungen/Kursen müssen mindestens acht (8) Tage vor dem gebuchten Termin eingegangen sein, um zu einer 100%igen Erstattung zu führen.
  • Für Stornierungen nach dem 8. und bis zum 2. Tag vor dem reservierten Datum werden 90% des anwendbaren Tarifs erstattet.
  • Für Stornierungen nach dem 2. Tag vor dem reservierten Termin ist keine Rückerstattung möglich.
  • Für Kunden, die sich nicht rechtzeitig am Treffpunkt für die Abfahrt der Tour befinden und für Kunden, die den Kontakt mit dem Reiseleiter verlieren, oder nicht bis zum Schluss der Ausflüge/Führungen/Kurse teilnehmen, kommt es zu keiner Rückerstattung.

Preisdetails

Zeitplan

Share this Service