Führung Turin historisches Zentrum und Ägyptisches Museum

Führung Turin historisches Zentrum und Ägyptisches Museum

Turin und sein Ägyptisches Museum - nach Kairo ist es das weltweit wichtigste Museum für ägyptische Kunst- und Kulturgeschichte.

Entdecken Sie Turin und seine Schätze!

Entdecken Sie das elegante Zentrum von Turin mit diesem Rundgang ab Piazza Castello. Sehen Sie die wichtigsten Gebäude: Palazzo Madama, die Kirche von San Lorenzo, den Königspalast und seine Waffenkammer, die Kathedrale und das römische Viereck. Schlendern Sie unter den eleganten Arkaden voller Antiquitätenläden und feiner Cafés. Ihre Führung geht dann weiter im Ägyptischen Museum, das zweitgrößte der Welt (nach Kairo) mit seiner herausragenden Sammlung, die unter anderem den „Königspapyrus von Turin“ enthält.

 

  • Dauer: 4 Stunden (2,5 Stunden Stadtrundgang und 1,5 Stunden im Ägyptischen Museum)
  • Anfangszeiten: von Dienstag bis Sonntag um 9 Uhr und 14 Uhr.
  • Findet nicht am 25. Dezember statt.
  • Treffpunkt: Ihr Reiseleiter wird Sie auf der Piazza Castello treffen (Schlossplatz), 15 Minuten vor der bestätigten Startzeit.
  • Besichtigung für Gruppen bis zu 25 Personen
  • Sprachen: Verfügbar auf Englisch, Italienisch, Polnisch und Griechisch.
  • Der Preis ist einschließlich Führung und Eintritt in das Ägyptische Museum.
  • Wir empfehlen, bequeme Schuhe zu tragen.

 

Stornierungen:

Eine Erstattung der Kosten abzüglich der Bearbeitungsgebühr ist möglich bei einer Stornierung bis zu 1 Woche vor dem Starttermin, sobald Ihre Reservierung bestätigt ist. Bei Stornierungen weniger als 1 Woche vor dem Besuch oder bei Nichterscheinen kann es zu keinerlei Rückerstattung kommen.

Sparen Sie Zeit bei der Bestellung: Fügen Sie Ihrem Warenkorb Tickets für alle von Ihnen erwünschten Museen und Dienstleistungen zu, füllen Sie dann das Formular aus und senden Sie Ihre Bestellung.

BITTE BEACHTEN: Unmittelbar nach dem Absenden der Bestellung erhalten Sie eine E-mail mit der Zusammenfassung Ihrer Bestellung sowie eine zweite E-Mail zur Bestätigung Ihrer erfolgreichen Zahlung. Eine Bestätigung per E-Mail mit Links zu den Gutscheinen wird Ihnen einen Werktag nachdem Sie Ihre Bestellung aufgeben haben gesendet (Montagnachmittag für Bestellungen am Freitag und am Wochenende). Bitte stellen Sie sicher, dass Ihr Anti-Spam-Filter nicht die automatischen E-Mails von [email protected] blockiert.

Ihre Führung durch Turin beginnt am Treffpunkt auf der Piazza Castello im historischen Zentrum der Stadt, die einmal die Hauptstadt Savoyens war. Heute ist Turin eine pulsierende Metropole und eines der wichtigsten Kultur- und Geschäftszentren Italiens. Es wird oft als die "Wiege der italienischen Freiheit" bezeichnet, weil es der Geburtsort vieler wichtiger Persönlichkeiten des Risorgimento ist – der Bewegung, die in der zweiten Hälfte des 19.Jahrhunderts letztlich zu einem vereinten Italien geführt hat.

Das Zentrum der Piazza Castello wird vom Palazzo Madama, der offiziellen Residenz der Königinnen (Madames) der Savoyer dominiert - Maria Cristina von Frankreich (17. Jahrhundert) war ein der beliebtesten unter ihnen. Die Fassade des Palastes ist ein herrliches Beispiel des piemontesischen Barock. Sie wurde von dem Architekten Filippo Juvarra entworfen, während die Architektur der Rückseite aus dem 15. Jahrhundert stammt. Der Palazzo Madama war Sitz des ersten Senats des italienischen Königreichs, und beherbergt heutzutage ein Kunstmuseum.

Die Kirche von San Lorenzo liegt auf der nordöstlichen Seite der Piazza Castello zwischen Palazzo di Città und der Piazzetta Reale. Die für die Kuppel von Guarino Guarini im 17. Jahrhundert vorgeschlagene Raumlösung war ein hoch innovatives Element in der architektonischen Kultur von Turin.

Der königliche Palast und die königliche Waffenkammer können von der Piazzetta Reale aus erreicht werden. Im Königspalast, restaurierte Residenz der Könige von Sardinien und des ersten Königs von Italien, können Sie die Arbeit der größten in Turin zwischen dem 17. und 19. Jahrhundert aktiven Künstler in den herrlichen Savoy Sammlungen sehen.

Vor dem Verlassen der Piazza Castello, werden wir uns zu der königlichen Bibliothek unter den Nordarkaden begeben. Sie beherbergt eine Sammlung von Zeichnungen Leonardo da Vincis zusammen mit wertvollen Büchern und Drucken. Ihre Führung geht dann weiter bis zur Piazza San Giovanni mit der Kathedrale. Johannes dem Täufer geweiht, ist die Kathedrale ein bedeutendes Beispiel der Renaissance in Italien. Sie beherbergt das verehrte Turiner Grabtuch, für das Guarino Guarini im 17. Jahrhundert eine schön dekorierte Kapelle mit Kuppel schuf.

Ihre nächste Station befindet sich im Herzen des römischen Turin, im sogenannten Quadrilaterale (Viereck), wo Sie Reste des römischen Theaters sehen werden und das Palatiner Tor. Damit handelt es sich um Turins bedeutendste Monumente der römischen Zeit, sie befinden sich auf der Piazza Cesare Augusto mit Kopien römischer Statuen von Caesar und Augustus.

Ihr Stadtrundgang führt Sie weiter zur Basilika Mauriziana und dem Consolata Sanktuarium, einem der Hauptandachtsplätze in Turin, geschmückt mit Werken von Guarini und Juvarra. Vor der Kirche liegt die charmante Piazza della Consolata, umgeben von traditionellen Geschäften und gemütlichen Weinbars.

Sie werden dann die Via Garibaldi entlang gehen, die Hauptgeschäftsstraße, die dem Verlauf der antiken römischen Decumanus, der damals wichtigsten Ost-West-Straße, folgt. Via Barbaroux, die schmale Parallelstraße der Via Garibaldi, wird durch viele schöne Gebäude aus dem 18. Jahrhundert charakterisiert.

Vor der Rückkehr nach Piazza Castello, wird Ihr Führer auf einen schönen Säulendurchgang mit drei Bögen weisen - er führt auf die Piazza Palazzo di Città, und wurde von Alfieri im 18. Jahrhundert konzipiert. Von dort geht es weiter auf der Via Palazzo di Città, wo Sie die prachtvolle barocke Fassade der Kirche Corpus Domini sehen werden, bevor Ihr Rundgang auf der Piazza Castello endet.

 

Das Ägyptische Museum

Das ­Ägyptische Museum von Turin (das ­zweite in der Welt nach dem Museum in Kairo) wurde offiziell im Jahre 1824 gegründet, obwohl die Universität von Turin schon vor diesem Zeitpunkt im Besitz einer wichtigen Sammlung von ägyptischen Artefakten war. Im frühen 19. Jahrhundert, nach Napoleons Feldzügen in Ägypten, stieg das Interesse an der ägyptischen Kultur. Zu dieser Zeit erwarb Carlo Felice eine beträchtliche Anzahl der von dem Piemontesen Bernardino ­Drovetti, dem französischen Generalkonsul in Ägypten, ­gesammelten Funde. Zwischen 1903 und 1920 begann die italienische archäologische Mission eine Reihe von Ausgrabungen entlang des Nils und erwarb damit zusätzliches Material. Neue Stücke wurden auch in das Museum zwischen 1930 und 1969 aufgenommen. Im Jahre 1988 wurde das Museum komplett renoviert.

Die wichtigsten Objekte des Museums

Die Drovetti Sammlung, die den ursprünglichen Kern des Ägyptischen Museums bildet, umfasst sowohl 98 Statuen als auch eine außergewöhnliche Sammlung von Papyri, die als die wichtigste Gruppe von ägyptischen Schriftdokumenten in der Welt betrachtet werden kann.

 

Zu den Glanzstücken der Sammlung gehören:

  • Der Königspapyrus, auch als Turiner Königsliste bekannt, mit der Liste der alle Könige von 3000 bis 1600 v. Chr.
  • Die außergewöhnlichen Leinen-Malereien, die im Jahre 1930 in einem den Plünderungen bisher entgangenen prähistorischen Grab in Gebelein entdeckt worden waren. Es handelt sich um die ältesten bekannten Malereien der Welt (zwischen 4300 und 3500 v. Chr.). Boote, Jagdszenen und rituelle Tänze sind darauf dargestellt.
  • Der Ellesija Tempel aus Nubien ist mehr als 3500 Jahre alt und wurde Italien von der ägyptischen Regierung geschenkt, zum Dank für die von der italienischen Mission ausgeführten Arbeiten zur Beseitigung von Denkmälern und Tempeln aus der Gegend des Assuan Dammes. Um nach Italien transportiert zu werden, musste der Tempel auseinander gebaut und dann im Museum rekonstruiert werden.

 

Das Grab des Kha

Das Grab des ägyptischen Architekten Kha, das im Jahr 1906 während der Grabungskampagne von der italienischen archäologischen Mission in Deir-el-Medina entdeckt wurde, ist eine der eindrucksvollsten und bemerkenswertesten Ausstellungseinheiten des ganzen Museums. Das Grab stammt aus dem Jahre 3500 v. Chr., und beherbergt Sarkophage und Statuen, sowie Möbel, Kleidungsstücke und Pflegeartikel. Es gilt als das best-erhaltene, nicht einem König gehörende Grab des alten Ägyptens.

Kosten des Reiseleiters pro Gruppe: € 170,80 (von 1 bis 10 Personen) / € 183,00 (von 11 bis 25 Personen)

Dies ist eine private, geführte Tour, für Gruppen mit 1 bis 25 Personen.

Die Führung wird speziell für Sie und Ihre Gruppe geplant.

Die Kosten für die Führung werden von den Mitgliedern Ihrer Gruppe geteilt.

 

  • Kosten der Eintrittskarten für das Ägyptische Museum pro Person:15,00 €
  • Der Preis schließt die Führung, das private Erlebnis und Eintrittskarten ein.
  • Mittagessen, Trinkgeld oder Extras sind nicht im Preis enthalten.

technische Organisation Natalia Ladecka Provided by Natalia Ladecka
Jetzt buchen
ab 14.00€
1. Wählen Sie ein Datum
Preisdetails Brauchen Sie Hilfe?